Unser Leitbild

Querwaldein e.V. – Unser Leitbild

Querwaldein schafft Verbindungen zwischen Mensch und Natur, Lokalem und Globalem, Herz und Verstand. Die urbane Natur – Wald, Garten,  und  Biobauernhof – bieten dafür beste Voraussetzungen: Hier kann gemeinsam ökologisches Wissen erfahren werden, verantwortungsvolles und nachhaltiges Denken und Handeln geübt werden, eine positive emotionale und wertschätzende Beziehung zur Natur entstehen und zudem persönliches Wachstum und soziales Lernen geschehen.

Der Querwaldein e.V. ist ein außerschulischer Bildungsanbieter, welcher insbesondere quer durch die Stadt aber auch jenseits davon haustürnahe Naturorte aufsucht und erlebbar macht. Unsere Wald, Bauernhof- und Gartenzeiten ermöglichen das Eintauchen in direkte sinnlich-ästhetische Begegnungen mit der Natur. So entsteht Raum für grundlegende Welt- und Selbsterfahrungen, vielfältige (Selbst-) Bildungsprozesse und den Erwerb zukunftsfähiger Gestaltungskompetenzen im Sinne der Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Außerdem fördert der Querwaldein e.V. Gesundheit und Salutogenese, die Normalität des Draußen Seins sowie die Rückverbindung mit der Natur. Selbstwirksamkeit, gesellschaftliche Verantwortung und politische Teilhabe werden unterstützt durch ein partizipatives und eigeninitiatives Miteinander.

Unser Bildungsansatz der Urbanen Naturpädagogik bildet die Summe aus verschiedenen pädagogischen und naturwissenschaftlichen Disziplinen, dem Erfahrungsschatz verschiedener naturverbundener Traditionen, als auch das Vorleben zukunftsorientierter Handlungsalternativen für eine nachhaltige Lebensweise. Unser Waldrucksack und die Schubkarre sind gefüllt mit Naturwissen, vielfältigen naturpädagogischen Methoden, Kreativität, sowie unseren reflektierten Erfahrungen aus langjähriger Praxis. Zudem leiten uns eine tiefe Leidenschaft für das was wir tun, ein ganzheitliches Verständnis der Welt und eine wertschätzende Haltung zu Natur und Menschen. Wir achten die Einzigartigkeit jedes Lebewesens und suchen die Begegnung auf Augenhöhe.

In unseren Veranstaltungen arbeiten wir nach einem offenen Konzept entlang eines roten Fadens und zugleich situativ-prozessorientiert, um nahe an den Bedürfnissen und der Lebenswelt unserer Teilnehmenden zu sein. Dabei legen wir großen Wert auf eigeninitiativ-kreative Mitgestaltung. Diese Haltung spiegelt sich auch wieder im Miteinander innerhalb unseres Vereins. In allen Arbeitsbereichen legen wir zudem besonderen Wert auf möglichst nachhaltige Nutzung und Schonung von Ressourcen. 

Unsere Angebote sind inklusiv und richten sich an Wald- und Naturinteressierte aller Altersstufen und insbesondere an Multiplikator/innen in Dortmund und Umgebung sowie im Großraum Köln / Bonn. Die Spannbreite umfasst punktuelle Angebote bis hin zu langfristiger Begleitung von festen Gruppen. Eingeladen sind Kindertageseinrichtungen, U3-Gruppen, Tageseltern, Schulen, der Offene Ganztag, Jugendzentren, Einrichtungen für Geflohene, Familien, Senior/innen und Einrichtungen der Gesundheitspflege. Wir bieten zudem Urban Gardening/Gartenclubs, Ferienfreizeiten, Bauernhofprogramme, Betriebsausflüge, Teamevents, thematische Exkursionen sowie Fort- und Weiterbildung an. Wir kooperieren mit Stiftungen und wissenschaftlichen Einrichtungen, welche unsere Ziele und deren Umsetzung unterstützen und begleiten. Wir sind offen für neue Zielgruppen und Kooperationen mit Menschen und Organisationen, die unsere Werte teilen. Denn im Austausch mit ihnen entwickeln wir uns persönlich und unseren Ansatz der Urbanen Naturpädagogik stetig weiter. Zudem  setzen wir uns gemeinsam dafür ein den gesellschaftlichen Stellenwert der naturpädagogischen Arbeit und das Verständnis für eine nachhaltige Lebensweise zu verbessen.