Apfelsaftpressen

Apfelsaftpressen auf dem Schultenhof

ApfelsaftpressenHast du schon einmal Apfelsaft selbst gemacht? Auf dem Schultenhof gibt es viele alte Apfelbäume mit ganz unterschiedlichen Apfelsorten, die heute schon keiner mehr so genau kennt. Ausgerüstet mit Leiter und Schubkarre suchen wir die reifsten und leckersten Früchte und verarbeiten sie dann mit einer alten Holzpresse weiter zu einem leckeren Saft. Und nach getaner Arbeit trinken wir alles auf!
Der Bezug zur Herkunft von Lebensmitteln, die man sonst einfach im Supermarkt einkauft, wird an diesem Tag auf erlebnisreiche Weise hergestellt und die Kinder erfahren, dass auch Äpfel mit braunen Stellen und lustigen Formen lecker schmecken!

Das Programm ist am Konzept der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgerichtet und vermittelt Gestaltungskompetenzen. Inhaltlich befasst es sich mit Themen, die eine hohe Zukunftsrelevanz haben und zudem in der Lebenswirklichkeit der Schüler*innen präsent sind. Die Angebote für Schulen lassen sich mit den Lehrplänen verschiedener Fächer verknüpfen und sind fächerübergreifend konzipiert. Entlang eines roten Fadens wird situativ und prozessorientiert mit dem gearbeitet, was die Teilnehmenden an Impulsen, Fragen, Themen und Vorwissen einbringen, damit diese den gemeinsamen Lernprozess mitgestalten können.

Variante 1: Inklusive Apfelernte auf dem Schultenhof (Dauer ca. 3 Stunden)

Variante 2: Wir kommen mit der Apfelsaftpresse und den Äpfeln in eure Einrichtung. (Dauer ca. 2 Stunden)

Rahmenbedingungen:

Dauer: 3 Stunden | Zielgruppe: ab 4 Jahren (Kita, Schulen, Familien) | Termine: im September | Ort: Dortmund-Schultenhof oder bei euch| Leitung: Querwaldein e.V. ReferentIn | Kosten: Unsere Preisliste | Ihre Anfrage: am besten per E-Mail an info@querwaldein-dortmund.de